Ihre Suche nach ab Jahr: "1382" ergab 5080 Ergebnisse.

Otto IV. von Maissau unterwirft sich Herzog Albrecht V.

Neue Wehrordnungen mit Vierteleinteilung

Sieg über die Hussiten in der Schlacht bei Waidhofen/Thaya (bei Thaya oder Kirchberg/Wild?)

Einfälle der Hussiten im Gebiet von Litschau

Verkauf St. Pöltens an Ruprecht IV. von Wallsee durch den Bischof von Passau

Tod des Kanzlers Andreas Plank, Pfarrer von Gars und Eggenburg

Wappenverleihung an Pulkau

Entstehung des Albrechtsaltars in Klosterneuburg (Albrechtsmeister)

Beginn des Ausbaus Wiener Neustadts zur landesfürstlichen Residenz unter Herzog Friedrich V. (später Kaiser Friedrich III.)

Wahl Herzog Albrechts V. zum König von Ungarn (1.1.) und König von Böhmen (29.6.)

Der Abt von Zwettl erhält das Recht der Pontifikalien

Verleihung des Marktrechts an Schrattenthal

Wahl Herzog Albrechts V. zum römischen König (Albrecht II.) - Beginn der Reihe der habsburgischen Könige und Kaiser (bis 1740)

Errichtung der ältesten Wiener Donaubrücke aus Holz

Überschwemmung in Krems

Tod König Albrechts II. in Ungarn

"Perchtoldsdorfer Revers": Einigung der Stände Österreichs mit Herzog Friedrich V. über die Nachfolge Königs Albrechts II. im Herzogtum Österreich

Entstehung des Älteren Aggsbacher Altars (heute Stift Herzogenburg)

Errichtung des Bürgerspitals in St. Pölten

Kaiser Friedrich III. (1440 König, 1452 Kaiser)

Geburt des Ladislaus, nachgeborener Sohn König Albrechts II., in Komorn (Ungarn)

Tod des letzten Maissauers Otto IV., beigesetzt in der Kartause Aggsbach

Feierliche Annahme der Königswahl durch Friedrich III. in Wiener Neustadt

König Friedrich III. wird Vormund des Ladislaus, Sohn König Albrechts II.

Fehdeansage zahlreicher Adeliger an König Friedrich III.

Raubzüge von Söldnertruppen im Waldviertel, u.a. Leute der Herren von Vöttau

Königskrönung Friedrichs III. in Aachen

Marktprivileg für Wieselburg (Berg) - erste Marktnennung

Erste Marktnennung von Krumau

Gründung eines Zisterzienserklosters (Neukloster) in Wiener Neustadt durch König Friedrich III.