Ihre Suche nach ab Jahr: "1452" ergab 988 Ergebnisse.

Habsburgisch-ungarische Doppelhochzeit auf dem "Wiener Kongress"

Verleihung eines Wappens und eines 2. Jahrmarkts an Langenlois (zu Dorothea, 6.2.)

Hinrichtung des Lutheraners Caspar Tauber vor dem Wiener Stubentor

Schlacht von Mohacs: Niederlage der Ungarn gegen die Osmanen und Tod König Ludwigs II. von Ungarn

Wahl Erzherzog Ferdinands I. zum König von Ungarn

1. Türkenbelagerung Wiens - Verwüstungen in NÖ

Sieg über die Osmanen im Triestingtal

Weingartenordnung König Ferdinands I. für den Kremser Raum

Abdankung Kaiser Karls V. (Tod am 21.9.1558)

Kaiser Ferdinand I. (seit 1531 König, 1556 Kaiser)

Kauf des Auhofs bei Hütteldorf durch Kaiser Ferdinand I., künftig Sitz des Forstmeisters im Wienerwald

Wappenverleihung an Haag durch Kaiser Ferdinand I.

Tod Kaiser Ferdinands I. - Nachfolger wird sein Sohn Maximilian II.

Kaiser Maximilian II. (seit 1562 König, 1564 Kaiser)

Tod Kaiser Maximilians II. in Regensburg - Nachfolger wird sein Sohn Rudolf II.

Kaiser Rudolf II.

Hinrichtung der als Hexe verurteilten Elsa Plainacherin aus Mank in Wien

Absetzung des evangelischen Stadtrats von Waidhofen/Ybbs

Aufhebung des St. Georg-Ritterordens durch Erzherzog Ferdinand II.

Frieden von Zsitvatorok mit dem Osmanischen Reich - Ende des "Langen Türkenkriegs"

Stiftung des österreichischen Erzherzogshuts durch Erzherzog Maximilian III. für das Stift Klosterneuburg

Hexenprozess im Schloss Hainburg

Verhaftung Kardinal Melchior Klesls

Eroberung Zwettls durch Truppen der böhmischen Stände

Konföderation der evangelischen Stände Österreichs und Böhmens gegen Kaiser Ferdinand II.

Erbhuldigung Kaiser Ferdinands II. durch einen Teil der Stände - in der Folge Ächtung der Huldigungsverweigerer

Ächtung 31 evangelischer Adeliger wegen Huldigungsverweigerung (ab 14.10. weitere 35)

Beginn der Rekatholisierung Horns mit Übergabe der Pfarre an die Jesuiten durch Kaiser Ferdinand II.

Ausweisung aller evangelischen Prädikanten und Schulmeister aus NÖ

Kaiserliche Großbotschaft nach Konstantinopel unter Leitung Hans Ludwigs von Kuefstein